Mehr Umsatz mit Neuromarketing und Emotionen

#Neuromarketing #Science

Neuromarketing und Verhaltenspsychologie

Neuromarketing Umsatz erhöhen

Umsatz
steigern

Neuromarketing Zufriedenheit erhöhen

Zufriedenheit
erhöhen

Neuromarketing Kunden emotionalisieren

Kunden
emotionalisieren

Kostenloser Neuromarketing Check

Wir analysieren kostenlos ihren Onlineshop, ihre Webseite oder App.
Sie erhalten ein individuelles Neuromarketing-Experten-Audit..


Fühlen. Denken. Handeln.

Das Kundenverhalten ist nicht irrational oder zufällig. Es basiert auf unbewussten Heuristiken und Motiven. Sprechen Sie gezielt das Emotions- und Belohnungszentrum Ihrer Kunden an. Lassen Sie die Kundenerlebnisse so stattfinden, wie sie es wollen.

Jetzt Beratung sichern
Neuromarketing Agentur und Experten. Kundenerlebnisse optimieren mit wissenschaftlichen Methoden

Steuern Sie Kundenerlebnisse

Kunden treffen Kaufentscheidungen unbewusst und emotional. Nutzen Sie die neusten Erkenntnisse der Verhaltensökonomie und deren wissenschaftlichen Methoden für Ihre Marketingstrategien. Finden Sie heraus, was Ihre Kunden wirklich denken, fühlen und sagen und erkennen Sie die wahren Motive.

Jetzt ein Projekt starten

Neuromarketing Expertise

Neuromarketing ist eine wirkungsvolle Methode, um ihren Unternehmen mehr Erfolg im Marketing und Vertrieb zu ermöglichen. Dr. Merdian ist der Kopf hinter Neurolution und promovierter Experte in Neuromarketing, Dozent, Speaker und Unternehmensberater.

Mit Emotionen zum Erfolg

Mit neuroökonomischen Methoden werden die unbewussten Motive und Entscheidungen von Zielgruppen besser verstanden und das digitale Marketing emotionalisiert. Das Ergebnis: Mehr Erfolg, mehr Zufriedenheit und höhere Umsätze.

Leistungen für Ihr Unternehmen

Neuromarketing E-Commerce Kaufentscheidungen Gehirn und Psychologie

E-Commerce und Onlineshops

Optimieren Sie Ihren Onlineshop zu einer echten Verkaufsmaschine für B2C und B2B Märkte.

Neuromarketing CRO Conversion Rate Optimierung Psychologisch mehr Verkaufen und mehr Umsatz

Conversion Rate Optimierung

Aus Seitenbesuchern werden echte Kunden, mit Verhaltenspsychologie und Behavioral Design.

Neuromarketing Seminare Masterclass Weiterbildung und Fortbildung

Seminare

Bereichern Sie Ihr Unternehmen mit wissenschaftlich fundiertem Expertenwissen zu Neuromarketing. Mehr erfahren

Neuromarketing Psychologie Preispotenziale Preispolitik Kaufentscheidungen

Preispsychologie

Realisieren Sie Preispotenziale und psychologische Angebots- und Preiskommunikation.

Neuromarketing Werbung Anzeigen ads sichtbarkeit, Eye-Tracking

Anzeigen und Werbung

Gestalten Sie Anzeigen, die den Kopf und das Herz berühren und Ihre Ziele erreichen.

Neuromarketing, Sichtbarkeit, Markt Research, Konsumentenforschung, Kunden, Meinung, Emotionen und Gefühle

Marktforschung

Verstehen Sie Kundenbedürfnisse und Ihre Motive mit hocheffizienter und datenbasierter Analysen.

Neuromarketing Blog

Eye Tracking – Datenauswertung

Die Einsatzmöglichkeiten für Eye-Tracking-Messungen sind vielfältig und dementsprechend bunt fallen die Studien und Ergebnisse aus. In den meisten Fällen beschränken sich die Anwender von Eye-Tracking Analysen auf einfache Heatmaps oder … Weiterlesen

Eye Tracking – Heat Maps und Gazeplots

Heat Maps (Hitzekarten) und Gazeplots sind einfache deskriptive Auswertungen von Eye-Tracking Ergebnissen. Das bedeutet, dass wir anhand Visualisierungen beschreiben können, wohin die Blicke der Versuchsteilnehmer wandern und welche Bereiche die … Weiterlesen

Eye Tracking – Grundlagen

Eye-Tracking wird verwendet, um die Blickrichtung von Personen zu ermitteln und Beobachtungen anzustellen, wohin die Aufmerksamkeit gestreut wird. Es ist ein sogenanntes implizites Verfahren, welches den Forschern die Möglichkeit gibt, … Weiterlesen

Eye-Tracking ein Projekt in Tobii Studio erstellen

2. Anschließend geben wir den Namen, eine kurze Beschreibung und den Speicherort an. Achte beim Speicherort darauf, dass stets genügend freier Festplattenspeicher zur Verfügung steht. 3. Anschließend geben wir einen … Weiterlesen

Mit Nudging Auswahlentscheidungen manipulieren

Nudging meint übersetzt einen Stupser zu geben. Jemanden in eine Richtung lenken. Ganz unbewusst und doch effektiv. Nudging kann viele Formen haben und als Werkzeug Teil einer User-Experience sein. In … Weiterlesen

Wie die Angst vor Extremen unser Verhalten beeinflusst

Bewerten Sie etwas auf einer Skala von eins bis zehn. Wer vergibt gerne eine zehn? Wenn wir im Schnellrestaurant unsere Wahl stehen, wer wählt die größte Größer, oder die allerkleinste? … Weiterlesen

Der Währungssymbol-Effekt

Der Wert eine Wahre oder Dienstleistung wird mit dem Preis beziffert – und jeder Preis basiert auf einer Währung. Aus diesem Grund setzen sich Preise aus einer Zahl und einer … Weiterlesen

Der Rote-Preis-Effekt

In der menschlichen Wahrnehmung spielen Farben eine große Rolle. Sie erzeugen Stimmungen und werden mit bestimmen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Welche Eigenschaften das sind, unterscheidet sich von Kultur zur Kultur. … Weiterlesen

Die 9 Schritte zur Optimierung der Webseitennavigation

Wenn wir über das Optimieren von Webseiten diskutieren, gibt es im Grunde drei Faktoren mit der wir Webseiten, Apps und Onlinestores beschreiben können: Bedienbarkeit, Inhalte und Ästhetik. Gerade für neue … Weiterlesen

Base-Value-Neglet Effekt

Angenommen Sie müssten sich spontan entscheiden: Wählen Sie 20% Rabatt auf den Preis oder 25% mehr Inhalt? Die Antwort ist, dass es mathematisch keinen Unterschied macht, obwohl sich die Zahlen … Weiterlesen

Emotionen und Markterfolg

„Emotionen sprechen einen zentralen uns sehr alten Bereich in unserem Gehirn an. Deshalb erleben wir Emotionen schnell und wirkungsvoll.“

In der Marketingwelt wird gerne über Emotionen gesprochen. Auf die Frage, was Emotionen genau sind, erhalten wir nur selten eine zufriedenstellende Antwort. Neuroökonomie und Neuromarketing hilft Unternehmen ihre Markenführung, Werbung und Kommunikation zu emotionalisieren. Neuromarketing in der Praxis lädt mit Storytelling digitale Medien, Produkte und Dienstleistungen mit Emotionen auf. Das schafft Alleinstellungsmerkmale, die mit den richtigen preispsychologischen Maßnahmen eine höhere Preisbereitschaft bei der Zielgruppe erzielen.

Optimierung von Onlineshops

„Wenn aus Kunden echte Fans werden, sind Onlineshopbetreiber selbst am glücklichsten“

Onlineshops sind einem ständigen Druck auf Ihre Margen ausgesetzt und bemüht, aus Neukunden rentable Stammkunden zu generieren. Mit Neuromarketing werden die Einkaufserlebnisse Onlineshop emotionalisiert und aus Kunden wandeln sich zu echten Fans. Die Erlebnisse und Emotionen werden gezielt gesteuert. Die Usability und Navigation wird vereinfacht und gehirngerecht strukturiert. Behavioral Design und Preispsychologie helfen, Ihre Produkte in Szene zu setzen und Kaufentscheidungen signifikant zu erhöhen. Das Storytelling wird mit Framing auf den Funktionsweisen des Gehirns basieren und unbewusste Sehnsüchte wecken.

Konsumenten nehmen einen Onlineshop in drei Elementen war: die Ästhetik, Nutzbarkeit und Inhalte. Bei Optimierungsprojekten werden in allen Bereichen Verbesserungsmöglichkeiten gefunden. Dadurch erleben Nutzer den Webshop neu und erhalten die richtigen Informationen zur richtigen Zeit. Unnötig komplexe Konzepte auf dem Onlineshop werden effizienter und Kunden können schneller Entscheidungen treffen. In diesem Rahmen wird die Conversion Rate erhöht.

Agentur für Neuromarketing

Vertrauen Sie auf die jahrelange Erfahrung mit Neuromarketing auf dem höchsten wissenschaftlichen Niveau. Gemeinsam optimieren wir mit den effizientesten Prinzipien der Neuroökonomie für Ihr Unternehmen Ihr Angebot. Die Schwerpunkte der Beratung liegen dabei auf digitalen Geschäftsmodellen, Optimierung von Onlineshops und der strategischen Entwicklung von Marken.

Das klingt gut? Dann sollten wir uns kennenlernen.

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen und Erstberatung vereinbaren

Was ist Neuromarketing?

Auf neurolution.de finden Sie alle wichtigen Informationen zu Neurowissenschaften und die Anwendung in der Praxis für Unternehmen. Ich, Dr. Peter Merdian habe selbst nach meinem Marketingstudium, mit der Forschung im Bereich Neuromarketing im Jahr 2014 begonnen. Wer es ganz genau wissen will, kann gerne meine Doktorarbeit hier kostenlos lesen. Hier ein Versuch, das Thema möglichst kurz zu umreißen.

Definition Neuromarketing

Neuromarketing beschäftigt sich mit Kaufentscheidungen von Konsumenten und der Frage, wie diese beeinflusst werden können.“

Neuromarketing ist die Verbindung von Neurowissenschaften und Marketing, das Teil der Betriebswirtschaft und somit der Sozialwissenschaften ist. Es werden Erkenntnisse über die Funktionsweise unseres Körpers und vor allem Gehirns genutzt, um Fragestellungen über unser Handeln in Kaufsituationen zu erforschen. Deshalb ist Neuromarketing in der Marktforschung beheimatet und soll uns helfen, Konsumenten mit Ihren Motiven und Emotionen so detailliert wie möglich zu begreifen. Kurz gesagt: Wir versuchen herauszufinden, warum Menschen bestimmte Produkte kaufen.

Mithilfe von Neuromarketing soll menschliches Verhalten wie Entscheidungsprozesse erklärt werden. Verwandte Begriffe sind Consumer Neuroscience, Neuroökonomie oder Behavioral Economics. Anwendungsfelder sind häufig die Wirkung von Werbung, Umsatzsteigerungen für Onlineshops, emotionalere Einkaufserlebnisse (User Experience), Preispsychologie, die Steuerung von Nutzerverhalten (Behavioral Design).

Neuromarketing für Unternehmen

Unternehmen finden einen besseren Zugang zu Ihrer Zielgruppe und können selbst in gesättigten Märkten mit hohem Wettbewerbsdruck ihre Umsätze und Margen signifikant erhöhen.“

Was ich selbst in Projekten oder auf Fachkonferenzen immer wieder erlebe ist, dass Unternehmen ein großes Interesse am Thema Neuromarketing haben. Es kann ein Schlüssel zum Konsumentengehirn sein und Informationen geben, die den Kunden selbst nicht bewusst sind. Früher war neurowissenschaftliche Marktforschung eher für größere Konzerne und Universitäten vorbehalten, weil die Durchführung von Studien sehr Aufwendung und entsprechend teuer war – wenn es nicht gerade eine Mini Eye-Tracking Studie ist, erreichen wir schnell Beträge von 20.000 EUR und viel mehr.

Ich selbst habe viele Erfahrungen mit sogenannten „psychophysiologischen Messgeräten“ gesammelt und solche Studien durchgeführt. In den letzten Jahren habe ich mehr und mehr Projekte, bei denen ich mein bereits vorhandenes Wissen als Berater direkt einsetzen kann. Ich optimiere Onlineshops, Webseiten und anderen digitalen Geschäftsfeldern. Kleinere Webseiten setzten die Ansätze direkt um, wohingegen größere Konzerne gerne die Impulse für A/B-Tests nehmen, um die Wirkung präzise zu messen. Ein Projekt kann beispielsweise mit einem Neuromarketing-Webseiten-Audit beginnen, wo die ersten Quick Wins identifiziert werden.

Neuromarketing als empirische Marktforschung

Neuromarketing mit wissenschaftlicher Qualität nutzt moderne Technologie und Messgeräte, um Signale aus dem Gehirn und Körper als Daten zu erfassen und damit messbar zu machen. Qualifizierte Experten mit diesem Hintergrund helfen dabei, Fragen von Unternehmen mit den geeigneten Studien zu unterstützen.“

Im Kern geht es bei den Neurowissenschaften darum, die wichtigsten Fragen und Erkenntnisse aus der Hirnforschung zu verwenden. Diese Erkenntnisse werden verwendet, um Konsumenten besser zu verstehen. Dabei werden Fragestellungen wie diese beantwortet:

  • Warum kaufen Nutzer?
  • Wie wirken Emotionen?
  • Was beeinflusst unsere Kaufentscheidungen?
  • Gibt es einen Kaufknopf im Gehirn?

In Studien werden häufig implizite Messmethoden eingesetzt. Neuromarketing Beispiele sind:

  • fMRI (functional magnetic resonance imaging)
  • EEG (electro-encaphalogram)
  • Eye-Tracking
  • EDA (electrodermal activity)
  • EMG (electromyography)
  • Herzfrequenzmessung

Diese Verfahren geben Einblick in die Gehirne von Konsumenten. Methoden wie Eye-Tracking zeigen an, wie schnell, lange und in welcher Abfolge Elemente auf einem Bildschirm gesehen werden. Diese Daten sind sehr präzise und können nicht in einem Interview abgefragt werden, weil Probanden sie selbst nicht wissen, wie viele Millisekunden Sie auf ein Logo geguckt haben. Neurophysiologische Verfahren wie EMG Messungen im Gesicht messen selbst kleinste Bewegungen im Gesicht eines Probanden. Die Sensoren werden direkt auf der Haut über den entsprechenden Muskel platziert und zeigen an, wann und wie stark emotionale Reaktionen im Gesicht während eines Einkaufserlebnisse stattfinden.

Neuromarketing-Forschung besitzt zahlreiche Schnittstellen mit der Psychologie und der Wahrnehmung und Interpretationen von Inhalten oder Ästhetik. Neurowissenschaftliche Marktforschung möchte den Konsumenten ganzheitlich verstehen und Unternehmen helfen, die Bedürfnisse ganzheitlich zu verstehen. Aus meiner Erfahrung heraus gibt es einem Mangel bei Unternehmen, die Motive Ihre Kunden zu verstehen. Damit ist die Frage gemeint, warum ein Mensch ein spezielles Problem überhaupt gelöst haben möchte. Die Antwort nach dem Warum eröffnet neue und vielschichtige Perspektiven. Dadurch kann die Kommunikation mit Neukunden erheblich effizienter und relevanter gestaltet werden. Wir erreichen in der Praxis mit weniger Worten deutlich mehr Wirkung.

In meinen bisherigen Erfahrung hat sich gezeigt, dass erfolgreiches Neuromarketing Analysen vor allem mit viel Empathie und hochwertigen Daten funktioniert.

Eine Übersicht der impliziten Messverfahren vom Harvard Business Review:



fMRI (functional magnetic resonance imaging)
EEG (electro-encephalogram)Eye trackingBiometrics: EDA und weitereFacial Coding: z. B. EMG
Wie es funktioniertErkennt den Blutfluss im Gehirn, der mit erhöhter neuronaler Aktivität einhergehtZeichnet elektrische Signale von Neuronen im Gehirn auf der Kopfhaut aufErkennt genau, wohin die Testpersonen ihren Blick richtenMisst Hautleitwert, Herzfrequenz und AtmungIdentifiziert Gesichtsausdrücke
Was sie über die Verbraucher verrätDetailliertes und emotionales responseslevel des engagementrecallNiveau des engagementrecallWas ihre Aufmerksamkeit erregt was sie verwirrt Geschwindigkeit der WiedererkennungGrad des Engagements – ob ihre Reaktion positiv oder negativ istallgemeine emotionale Reaktion: Freude, Überraschung, Angst usw.
AnwendungPreise festlegen. Branding verbessernAnzeigen und Branding verbessernVerbesserung von Website-Design, Werbung und VerpackungAnzeigeninhalte verbessernAnzeigeninhalte verbessern
Pro und Kontrateuerste und invasivste Methode, die weniger detailliert ist als das EEG, aber als Goldstandard für die Messung bestimmter Emotionen gilt.Teurer und invasiver als viele andere Methoden, nicht so präzise wie fMRI, kann aber Veränderungen in kleineren Zeitabschnitten messenRelativ kostengünstig und einfach zu handhaben, wird am besten in Verbindung mit biometrischen Daten verwendet, misst keine EmotionenAm besten in Verbindung mit anderen Methoden, wie z. B. Eye Tracking, verwendet werdenTeurer und invasiver als viele andere Methoden, nicht so präzise wie fMRI, kann aber Veränderungen in kleineren Zeitabschnitten messen
Quelle: Harvard Business Review. Basierend auf die Unterstützung von Moran Cerf, Northwestern University; Carl Marci, Neurowissenschaftlicher bei Nielsen; und der Advertising Research Foundation

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Was versteht man unter Neuromarketing?

Neuromarketing verbindet Neurowissenschaften mit Marketing. Das Ziel ist es, Konsumenten und Ihre Kaufentscheidungen besser zu verstehen. Mit Verhaltenspsychologie und psychophysiologischen Messgeräten werden unbewusste Reaktionen von Verbrauchern sichtbar.

Wie funktioniert Neuromarketing?

Wissenschaftliches Neuromarketing nutzt Messmethoden wie fMRI, EEG, Eye-Traking, EMG und EDA, um Konsumenten und Ihr Verhalten möglichst präzise zu analysieren. Das hilft Unternehmen Ihre Marken zu verbessern, damit Kunden zufriedener sind.

Wo wird Neuromarketing angewendet?

Neuromarketing wird in Universitäten, Konzernen und spezialisierten Agenturen angewendet. Beliebte Felder sind Werbung, Onlineshops, Webseiten, Supermärkte, Entwicklung von Apps oder beim Design von Produkten wie Autos.

Warum ist Neuromarketing wichtig?

Unternehmen stehen vor dem Problem, dass Ihre Produkte immer austauschbarer werden und der Preiskampf intensiver wird. Neuromarketing hilft dabei, näher an der Zielgruppe zu sein und Ihre Motive direkt anzusprechen. Das schafft alleinstellungsmerkmale und neue Potenziale für bessere Margen.

Was ist die Limbic Map?

Die Limbic Map wurde von Prof. Häusel vor ca. 20 Jahren entwickeln und ist eine der bekanntesten Konzepte. Der Vorteil ist, dass die Limbic Map komplexe Theorien vereinfachen kann und eine Hilfe für Entscheider in Unternehmen ist. Ein großer Kritikpunkt ist, dass Sie nicht auf neurowissenschaftlichen Studien oder Forschung mit impliziten Messgeräten beruht. Daher hat sie im wissenschaftlichen Neuromarketing keine Relevanz.

Was macht die Werbepsychologie?

Die Werbepsychologie untersucht als Teilgebiet der Angewandten Psychologie die Wirkungen von Werbung auf das Erleben und Verhalten des (potenziellen) Käufers (Nachfragers). Dazu gehören z. B. Wirkungen auf die Kaufmotive und auf Kaufentscheidungsprozesse.

Was steuert das limbische System?

Unser Limbisches System reguliert das Affekt- und Triebverhalten gegenüber der Umwelt. Alle eingehenden sensorischen Informationen werden im Limbischen System koordiniert und finden hier ihre emotionale Antwort. Besonders eng ist zum Beispiel der Geruchssinn mit dem Limbischen System verknüpft.

Welche Art von Werbung ist es am effektivsten?

Das große Plus der digitalen Werbung ist, dass man hier genauer die Effektivität messen kann. Laut einer aktuellen Studie von Adobe, über deren Ergebnisse der eMarketer berichtet, bewerteten US-Marketingverantwortliche Online-Werbung als effektiver als TV-Werbung

Wie wird man durch Werbung manipuliert?

Musik und Bilder in Werbung lösen in uns Emotionen, im besten Fall dadurch auch Gefühle, aus. Werden wir wiederholt mit der Werbung konfrontiert, wird dieses Gefühl in uns konditioniert. Kommen wir nun in einem anderen Kontext mit der Marke in Berührung, wird automatisch das konditionierte Gefühl in uns ausgelöst.

Was ist die Amygdala?

Die Amygdala (Corpus amygdaloideum oder Mandelkern) ist ein Teil des limbischen Systems im Gehirn. Zusammen mit dem Hippocampus regelt diese Hirnregion emotionale Äußerungen. Vor allem die Entstehung von Angstgefühlen ist im Mandelkern verankert.

Was ist der Hippocampus?

Der Hippocampus ist eine Gehirnregion, die zum limbischen Kortex (Limbischen System) gehört. Der Name bedeutet „Seepferdchen“, weil diese Hirnregion eine ähnliche Form wie der kleine Meeresbewohner hat. Sie gehört zum Allocortex, also einem entwicklungsgeschichtlich sehr alten Teil der Großhirnrinde.

Was ist der Thalamus?

Der Thalamus oder auch Sehhügel ist ein Kerngebiet des Zwischenhirns. Er ist die Sammelstelle für alle Sinneseindrücke mit Ausnahme des Geruchssinns, die auf dem Weg zur Großhirnrinde hier umgeschaltet werden – also alle Eindrücke des Sehens, Hörens, Fühlens und der Temperatur- und Schmerzempfindung.